Kontakt
 

VSG (Verbundsicherheitsglas) aus Float

VSG besteht aus mindestens zwei Scheiben, die mit einer Folie verklebt und somit zu einer Einheit verbunden sind. Bei Überkopfverglasungen ist in Deutschland VSG (Verbundsicherheitsglas) mit doppelter Folie vorgeschrieben. Die verglaste Fläche bleibt bei Glasbruch durch mechanische Überbelastung, Schlag oder Stoß geschlossen, da die Glassplitter an der Folie haften. VSG ist splitterbindend und erreicht je nach Aufbau durchwurf- oder durchbruchhemmende Eigenschaften, sowie beschuss- und sprenghemmende Wirkung.

Durch die Anzahl an kombinierten Folien und Glasschichten hat VSG geringere g-Werte und eine reduzierte Lichttransmission im Vergleich zu Floatglas. VSG kann klar durchsichtig, mit matt-weißer Folie oder farbig geliefert werden.

« zurück